Unfall mit glimpflichem Ausgang – Fleischbank Südostverschneidung –

 

Ein tolles Bild  von Markus Stadler - Ausstieg aus der 7. Seillänge auf das Grasband -  Mehr dazu findet sich auf seiner sehr informativen Webseite unter http://www.stadler-markus.de/ für die Erlaubnis zur Verwendung in meinem Blog  hier noch einmal herzlichen Dank.

Ein tolles Bild von Markus Stadler – Ausstieg aus der 7. Seillänge auf das Grasband – Mehr dazu findet sich auf seiner sehr informativen Webseite unter http://www.stadler-markus.de/
für die Erlaubnis zur Verwendung in meinem Blog hier noch einmal herzlichen Dank.

Kürzlich im Kletterzentrum Thalkirchen. Ein Kletterer, den ich vom Sehen kenne, erzählt von einem Unfall eines Seilpartners in der Fleischbank-SO-Verschneidung.
Heute waren  sie zusammen wieder in Thalkirchen und ich nutzte die Gelegenheit, aus erster Hand Näheres zu erfahren.

In der 3. Seillänge war ihm ein  Block von der Größe einer Waschmaschine ausgebrochen und über seinen rechten Unterschenkel in die Tiefe gestürzt. Die Folge war eine Unterschenkelverletzung, die dann später im Krankenhaus versorgt werden musste. Weniger Glück hatte die nachfolgende Seilschaft. Hier  erlitt ein Kletterer einen Bruch des Mittelfußknochens. Die beiden Seilschaften konnten gemeinsam abseilen, Ein Wanderer hatte aus der Steinernen Rinne den Unfall beobachtet und sofort die Bergrettung alarmiert. Der Kletterer mit dem Fußbruch wurde per Helikopter zur Versorgung ins Krankenhaus St. Johann  gebracht, die anderen konnten zur Wochenbrunner Alm absteigen und fuhren per PkW ins Krankenhaus.

Ein ausführlicher Bericht findet sich unter:

http://bunte-steinchen.livejournal.com/20853.html

Allle Beteiligten haben offensichtlich riesiges Glück gehabt. Ein ähnlicher Unfall ist mir vor vielen Jahren an der Zwölferkante im Wetterstein passiert.  Bei nächster Gelegenheit werde ich darüber berichten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *