Fortsetzung Großglockner direkte Nordostflanke (Kleinglockner) – „Tausend Meter Eis über der Pasterze“

Ob es heute immer noch „tausend Meter Eis über der Pasterze“  sind, möchte ich stark bezweifeln. Auf allen aktuelleren Bildern, die ich in letzter Zeit gesehen habe, dürfte das Eis erst im Bereich des ehemaligen ersten Eiswulstes beginnen. Dieser scheint mir zwischenzeitlich auch komplett abgeschmolzen zu sein – Ein Bild des Jammers -.

Glockner_Alpinismus_Anstiegsblatt_1a_klein

Glockner_Alpinismus_Anstiegsblatt_2b_kleinBei den 2 Abbildungen handelt es sich um abgescannte Seiten aus dem Alpinismus-Heft Nr. 5 vom Mai 1969, dem sogenannten Anstiegsblatt I-IV  5/69.
Text und Fotos stammen vom Erstbegeher Thomas Hanschke, den ich vor wenigen Tagen ausfindig machen konnte. Er ist seit kurzem Präsident der TU-Clausthal und hat mir in einer sehr netten E.mail  die Verwendung dieses Bild- und Textmaterials gestattet. Herzlichen Dank dafür auch an dieser Stelle.

Am 28.08.1970 ist es dann soweit. 

Größglockner_DAG_EW_1

Man beachte die „moderne“ Sicherungstechnik

Größglockner_DAG_EW_2

Der Autor bei vergeblichen Bemühungen, den Eiswulst in Falllinie anzugehen. Im Hintergrund erkennt man grob die Steilheit.

Glockner_Eistour_1

So hat es dann geklappt. Auf einer Eisrampe diagonal von rechts nach links über den Wulst – ohne Zwischensicherung -.

 

Größglockner_DAG_oberhalb der Eiswülste

Rechts am Gletscherrand erkennt man den Felsgrat der Lammerroute dort bricht das äußere Glocknerkar zum inneren Glocknerkar ab.

Fortsetzung folgt.

3 Gedanken zu “Fortsetzung Großglockner direkte Nordostflanke (Kleinglockner) – „Tausend Meter Eis über der Pasterze“

    • Hallo Jörg,
      danke für das Kompliment. Die Aufnahmen bei der Begehung habe ich mit der Praktica-Spiegelreflex meines Vaters gemacht. Die anderen Aufnahmen aus der Alpinismus und dem Glocknerführer habe ich abgescannt. Es gibt noch eine Menge wirklich toller Bilder, z.B. bei fotocommunity.de zu den beiden Touren, aber da habe ich die Nutzungsrechte noch nicht geklärt – mal sehen -.
      Grüße aus dem verregneten München
      Günther

    • Freut mich :))
      Seit gestern gibt es ein Fortsetzung der Glockner-Story.
      Grüße nach down under aus dem heute erstmals sonnigen München
      Günther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *