Alpinismus mit Handicap – Bigwall-Klettern im Yosemite – El Capitan Zodiac – drei Männer, vier Beine, fünf Arme –

Auch im Behindertensport ist Klettern mittlerweile Trumpf.
Jede Woche sehen wir im Kletterzentrum Thalkirchen Rollstühle  unter den verschiedenen Routen stehen, während sich deren Insassen hoch in der  Wand austoben  – so wie wir eben -.
Angefangen hat wohl alles mit „Linda’s Geschichte“.
Daraus entstanden  ist die Initiative „Ich will da rauf“ des Vereins IWDR e.V., prominent unterstützt von den „Huber Buam“ Alexander und Thomas Huber.

Auch die Medien  widmen sich diesem Thema immer öfter, zuletzt in der Süddeutschen Zeitung vom Wochenende (Nr. 52, Samstag/Sonntag, 2./3.März 2013, Wochenende Draussen V2/7) unter dem Titel „Gibst Du mir bitte meinen Fuß?“  Im digitalen Archiv ist der Artikel für Abonnenten des SZ-Digital-Pakets zu finden.

Wer die SZ nicht hat und auch kein Digital-Abonnent ist, muß auf die Story aber nicht verzichten. Glücklicherweise hat sich auch RollingPlanet, das führende Online-Portal für Menschen mit Behinderung in einem aktuellen Beitrag dieser Geschichte angenommen.

http://rollingplanet.net/2013/03/11/craig-demartino-jarem-frye-und-pete-davis-sind-die-behinderten-affen/

Über die Route Zodiac am El Capitan gibt es jede Menge Infos im Web   z.B. unter

http://www.seilwurf.de/hirsch/other/zodiac.html


und Youtube Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=Tyv3kb30aws
(Teil 1)
sowie
http://www.youtube.com/watch?v=SyEvnvlH0Q0
(Teil 2).

Viel Spaß bei dieser wunderbaren Geschichte.

 

Ein Gedanke zu “Alpinismus mit Handicap – Bigwall-Klettern im Yosemite – El Capitan Zodiac – drei Männer, vier Beine, fünf Arme –

  1. Habe mir
    http://rollingplanet.net/2013/03/11/craig-demartino-jarem-frye-und-pete-davis-sind-die-behinderten-affen/ angeschaut

    Allerdings kann ich Aussagen wie „Nur Deine Einstellung setzt Dir Grenzen“ nur in einem engen Kontext (Spitzensport, Überwinden von Extremsituationen) tolerieren.
    Solche Sprüche sind bei intellektuell weniger anspruchsvollen Management-Coaching Ansätzen en vogue werden aber dadurch nicht zutreffender.
    Als Experiment negiere einfach mal den Spruch:
    „Wenn Du an Grenzen stößt, liegt es an Deiner Einstellung“
    das ist Zynismus.
    Alle seriöse Untersuchungen zeigen, dass der Erfolg von Menschen (auch in D) stark von
    – Ihrem Geschlecht,
    – dem Erfolg und damit dem sozialen Status ihrer Eltern,
    – dem Stadtviertel in dem sie wohnen,
    – ihrer Herkunft und damit ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrem Akzent, ihren Vornamen, ihren Nachnamen
    abhängen

    Nichtsdestotrotz ist der Artikel über die Gimp Monkeys bemerkenswert.

    J

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *